Picture of vhs stuttgart*
Im Gespräch: Ulla Hahn 27.10.09
by vhs stuttgart* - Freitag, 23 Oktober 2009, 11:22
 
Im Gespräch: Ulla Hahn

Gleich ihre erste Sammlung mit Gedichten wurde ein Bestseller. Sie erschien 1981 unter dem Titel „Herz über Kopf“ und fand in Marcel Reich-Ranicki einen prominenten Fürsprecher. Noch im selben Jahr erhielt Ulla Hahn für den „Reichtum ihrer Stimmungen und Empfindungen“ den Leonce-und-Lena-Preis. Auch die folgenden Gedichtbände „Spielende“ und „Freudenfeuer“ hatten Riesenerfolg beim Publikum. 1991 veröffentlichte die gefeierte Lyrikerin ihren ersten Roman, bekam dafür aber weitgehend negative Kritiken.

Zehn Jahre ließ sie sich für den zweiten Zeit und begeisterte dann mit „Das verborgene Wort“ Kritiker und Leser – 400 000 Mal wurde das Buch verkauft. Die Süddeutsche Zeitung nannte es einen „unglaublichen Schicksalsroman“, und die ZEIT lobte Ulla Hahns „unbestechliche Milieugenauigkeit“. In diesem epochalen Buch über eine Kindheit und Jugend in den 50er Jahren könne sich eine ganze Generation wiederfinden. Ihr neuer Roman „Aufbruch“ führt nun Mitten in die 60er Jahre. Ulla Hahn schildert die Entwicklung der 17jährigen Hilla und zeichnet zugleich ein detailreiches Bild dieser Jahre des Aufbruchs.

Gesprächspartner: Wolfgang Niess (SWR)

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28 70173 Stuttgart
Theodor-Bäuerle-Saal
Die 27.10.09 20.00
EUR 7.00
EUR 5.00 emäßigt