Picture of vhs stuttgart*
Filmfestival ueber Macht: "Die Schuld, eine Frau zu sein" Pakistan/USA
by vhs stuttgart* - Donnerstag, 5 November 2009, 11:10
 
Die Schuld, eine Frau zu sein
Pakistan/USA 2006, Regie: Mohammed Naqvi

Freitag, 06. November 2009, 19 Uhr

Die Geschichte einer Selbstbefreiung, die um die Welt ging. Als Wiedergutmachung für ein angebliches Vergehen ihres Bruders wird die Pakistanerin Mukhtar Mai von den Männern eines Nachbarclans vergewaltigt – die Strafe eines archaischen Machtsystems. Doch die junge Frau weigert sich, die ihr zugedachte Rolle zu akzeptieren und sich aus Scham selbst zu töten, wie es üblich ist. Mit Hartnäckigkeit und gegen viele Widerstände bringt sie die Täter vor Gericht.
Mit der Entschädigungszahlung baut sie in ihrem Heimatdorf die erste Schule für Mädchen und junge Frauen auf, denn Mukhtar Mai ist überzeugt: Bildung ist für Frauen der beste Schutz gegen patriarchalische Unterdrückung und das, was ihr geschehen ist.

Gesprächs- und Filmpartner:
Colin Schubert, TERRE DES FEMMES e.V. Stuttgart | Amnesty
International Stuttgart | Ayse Kartal, Bereichsleitung ROSA & Yasemin, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
Moderation: Bernd Wolpert, EZEF – Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit

volkshochschule stuttgart
TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Robert-Bosch-Saal
Freitag, 06. November 2009, 19 Uhr
EUR 4,- / 3,-