Picture of vhs stuttgart*
Der Autor im Gespräch - Lars Brandt
by vhs stuttgart* - Montag, 6 März 2006, 8:29
 
Er mache Filme, Texte und Bilder sagt Lars Brandt über sich. Seit den 70er Jahren arbeitet er als freier Künstler an der Schnittstelle von Bild und Wort. Vor allem mit einem großen Dokumentarfilm und einem Buch über H.C. Artmann hat er auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt erzählt er eine Geschichte zwischen Vater und Sohn, zwischen Politik und Privatleben, zwischen Zuneigung und Distanz.

"Andenken" ist der Titel des sehr persönlichen Buches, in dem er sich an seinen Vater Willy Brandt erinnert, Bundeskanzler, SPD-Vorsitzender, Identifikationsfigur einer ganzen Generation.

Es sind einerseits sehr private Erinnerungen, vom gemeinsamen Angeln bis zum letzten Besuch am Krankenbett, andererseits erlebte Lars Brandt aber auch politische Begegnungen aus ganz besonderer Perspektive und vermittelt ein außergewöhnliches Bild seines weltberühmten Vaters: von großer Zuneigung getragen und zugleich im Bewusstsein seiner Widersprüche. "Hätte man diesen Menschen von seinen Widersprüchen befreien wollen, wäre wenig von ihm übriggeblieben", schreibt der Sohn heute. "Wie wenig passen die Mosaiksteine zueinander, aus denen sich sein bild zusammensetzt."

Moderation und Gesprächsleitung: Wolfgang Niess (SWR)

Fre 24.03.06 20.00
Stadtbücherei Wilhelmspalais
Konrad-Adenauer-Str. 2, Stuttgart
Max-Bense-Saal

EUR 7.00
EUR 5.00 ermäßigt
Karten auch an der Abendkasse