Picture of vhs stuttgart*
Kinder- und Jugendbuchwochen im TREFFPUNKT Rotebühlplatz 23.02.-04.03.07
by vhs stuttgart* - Dienstag, 20 Februar 2007, 12:04
 
Wann?
23. Februar bis 04. März 2007
Täglich geöffnet von 9.00 bis 19.00 Uhr
Eintritt frei

Wo?
TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart

Wer?
Börsenverein des Deutschen Buchhandels,
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
in Kooperation mit der: Volkshochschule Stuttgart
mit Unterstützung der: Stadt Stuttgart

Kinder brauchen Geschichten anerkennend
Programm der Kinder- und Jugendbuchwochen

Vitamine und Mineralstoffe, das sagt uns die Werbung täglich, sind für unsere Kinder besonders wichtig. „Kinder brauchen Geschichten so nötig wie Vitamine und Mineralstoffe“, sagt der renommierte Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar.

Etwa 5.000 Bücher aus rund 70 Verlagen und ein Rahmenprogramm mit Autorenlesungen, Workshops, Theateraufführungen sowie Veranstaltungen für Eltern und Pädagogen versprechen, dass das Motto des neuen Literaturevents „Erleben - Entdecken - Erobern“ wirklich eingelöst wird.

Ein wesentlicher Bestandteil des Programms sind die auch auf den Stuttgarter Buchwochen so beliebten Schülermatineen. Die Autorenlesungen für Schüler aller Altersstufen finden an allen Werktagen jeweils um 9, 10 und 11 Uhr statt (Anmeldung erbeten unter Telefon 0711-1873881 ab dem 12.2. bis 2.3.).

Für Jugendliche ab 14 Jahren liest beispielsweise Anja Tuckermann aus ihrem Buch „Denk nicht, wir bleiben hier“, das die Lebensgeschichte des Sinto Hugo Höllenreiner erzählt und mit dem „Jugendliteraturpreis 2006“ ausgezeichnet wurde (2.3.).
Quint Buchholz, der Illustrator von mehr als 30 Büchern, liest am 27. Februar für Schüler der 3. und 4. Klasse aus seinen Büchern und spricht über die Entstehung seiner unverkennbaren Illustrationen. Der bekannte Poetry-Slammer Jaromir Konecny liest aus seinem ersten Jugendroman „Hip und Hop und Trauermarsch“ (1.3.). Fortunato stellt seinen historischen Abenteuerroman „Das Geheimnis der Gaukler“ vor (27.2.) und Maja Nielsen, Autorin der neuen Sachbuchreihe „Abenteuer und Wissen“, nimmt kleine Entdecker mit auf eine interaktive Forschungsreise (28.2.). Im Rahmen der Schülermatineen lesen auch Jutta Richter, Alexa Hennig von Lange, Tanja Jeschke, Günther Bentele, Christa Holtei, Jens Reinländer, Boris Pfeiffer, Hermann Vinke, Aygen-Sibel Celik und Thomas Feibel – eine Reihe von Autoren, die für anspruchsvolle Kinder- und Jugendliteratur steht.
 
Die Kinder + Jugendbuchwochen wollen jedoch auch Anstöße zu eigenem kreativen Tun geben. Zahlreiche Werkstattprogramme und interaktive Lesungen für Kinder und Jugendliche stehen daher auf dem Programm – meist zweimal täglich, am Morgen für Schulklassen und am Nachmittag für alle anderen. Besonders attraktiv für Jugendliche ab 12 Jahren ist ein Manga-Zeichenkurs mit Sarah Mayer. Schritt für Schritt wird die Grafikerin und Autorin die Grundlagen des Mangazeichnens vermitteln (24.2.).

Weitere Werkstätten widmen sich der Kinderbuchillustration oder dem Buchdruck und dem Bücherbinden. Studenten der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg führen an drei Tagen in einer Druckwerkstatt in verschiedene Drucktechniken ein (23., 24. und 25.2.). Im Comic-Workshop wird gezeigt, wie man eine lustige Geschichte erfindet, Comics zeichnet und koloriert. Die Gestaltung eines eigenen Bilderbuchs oder einer eigenen Bildergeschichte auf der Grundlage eines bekannten Märchens ist ein weiteres Thema für einen Workshop.

Für Kinder ab fünf Jahren gibt es eine Wortwerkstatt mit dem Stuttgarter Sprechkünstler Timo Brunke (23.2.). An zwei Tagen zeigt das Kindertheater „Die Stromer“ für Kinder ab vier Jahren das Stück „Lizzy auf Schatzsuche“ (25.2. und 26.2.), das „Junge Ensemble Stuttgart“ führt am Samstag, den 24. Februar, das Stück „Bonnie und Clyde“ für Jugendliche ab 14 Jahren auf.

Das Kommunale Kino hat Kinder- und Jugendfilme im Programm und das Thema Film steht außerdem im Mittelpunkt einer Werkschau mit Ted Sieger, der an zahlreichen Comic-Reihen und preisgekrönten Trickfilmprojekten mitgearbeitet hat (24.2.).

In der Kunst der Vorlesens übt sich unter dem Motto „Stuttgarter Promis lesen für Kinder“ am 28.2. im Rathaus kein Geringerer als der Schirmherr der Kinder + Jugendbuchwochen, OB Dr. Wolfgang Schuster. Unterstützt wird er dabei von der Tigerentenclub-Moderatorin Pamela Grosser – weitere „Promis“ sind angefragt. Im Anschluss findet für alle Kinder eine spannende Führung durch das Rathaus statt.

Veranstaltungen für Eltern und Pädagogen runden das vielfältige Rahmenprogramm schließlich ab. Zu Wort kommt zum Beispiel Rita Steininger mit dem Thema „Eltern lösen Konflikte“ (23.2.) oder die Referentin Barbara Knieling, die Tipps zum richtigen Vorlesen gibt (28.2.). Die 50 besten Kinder- und Jugendbücher stellt Nicola Bardola zusammen mit Alexa Hennig von Lange vor (2.3.).

Das große Finale bildet ein „Familiensonntag“ am 4. März, ein Fest mit Büchern, Musik, Theater und Werkstätten. Freuen kann sich die ganze Familie auf die beliebte Band „Sternschnuppe“ mit ihrem Programm „Die Brezen Beißer Bande“. Das „Spielraumtheater“ führt „Der Märchenkoch“ auf und bei einem großen Eltern-Vorlesewettbewerb können Kinder endlich einmal die Erwachsenen bewerten.